Projekte und Kooperationen

Kooperation mit der HAW in Hamburg

Wir kooperieren seit dem VAK Hochschultag 2016 mit der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg. Damit gewährleisten wir einen steten Austausch zur aktuellen Forschung und im Hinblick auf Innovationen und erleichtern außerdem den Kontakt zu Nachwuchskräften. Herr Prof. Dr. Christoph Großmann von der HAW unterstützt den VAK auch als Jury-Mitglied unseres VAK Innovationspreis. 


Social-Media-Projekt zur IFAT

Der Fokus auf die Nachwuchsgewinnung und -förderung ist für den VAK genau wie für all seine Mitgliedsunternehmen ein wesentliches und hochaktuelles Thema.

Im Rahmen der IFAT organisiert der VAK mit Auszubildenden seiner Mitgliedsunternehmen ein Projekt zur Einführung und Umsetzung eines Social-Media-Auftritts für den Verband. Die Auszubildenden zeichnen eigenverantwortlich kurze Video-Interviews mit ausstellenden Mitgliedern auf der IFAT auf, schneiden sie und laden sie anschließend hoch. Zusätzlich interviewten sie die Geschäftsführer*innen der Unternehmen zu den Themen IFAT, Social Media, Nachhaltigkeit sowie Aus- und Weiterbildung – alles in Eigenregie. 

Unsere Auszubildenden sind allesamt „Digital Natives" und damit durch ihr besonderes Verständnis der Sozialen Netze prädestiniert, dieses Projekt erfolgreich umzusetzen. Die fertigen Interviews können Sie auf Facebook und YouTube ansehen, teilen und liken.


Präsentation von Unterflursystemen zur IFAT 2016

  logos_unterflursysteme
Für das Mehr an Action in der „Truck in Action Show“ ist erstmalig zur IFAT 2016 eine Kooperation mit der GGAWB e.V. (Gütegemeinschaft Abfall- und Wertstoffbehälter) entstanden. Die Trucks der Arbeitsgruppen ABFALLSAMMELFAHRZEUGE und ABROLL-/ABSETZKIPPER BEHÄLTER UND KRÄNE zeigten in den Vorführungen zusammen mit vier Herstellern von Unterflurbehältern diese Systeme in der Praxis und ihrem Handling.

DOSTA_neu

Und auch aus eigenen Mitglieds-Reihen konnten wir „in der Truck in Action Show“ ein Unterflursystem präsentieren: SUBWAVE der Firma DOSTA Consulting.